1. Hilfezentrum
  2. Einwilligungserklärungen

Einwilligungsraten je nach CMP-Format

đź“• Zunächst eine kurze Erklärung, wie wir die Statistiken in diesem Dokument berechnen und erstellen. 

1- Was wird als Einwilligung betrachtet?

Wenn ein Nutzer mindestens einen der Verwendungszwecke oder einen der angezeigten Anbieter akzeptiert, wird das als Einwilligung betrachtet. Wenn ein Nutzer aber nichts auf Ihrer Webseite macht, willigt er unserer Meinung nach nicht ein.

2- Wie wird die Einwilligungsrate berechnet?  

Die Anzahl der mit Einwilligung gezeigten Seitenansichten  / Gesamtzahl der Seitenansichten (mit und ohne Einwilligung) * 100.

3- Wie wird die durchschnittliche Einwilligungsrate berechnet?

đź“Š Wir benutzen dazu eine Methode, die die durchschnittliche Einwilligung anhand gewichteter Durchschnittswerte berechnet, die auf der Anzahl der besuchten Seiten basieren.

Dieses Dokument besteht aus drei verschiedenen Teilen.

Der erste Teil befasst sich mit den verschiedenen Statistiken, die im sogenannten „Desktop“-Umfeld erstellt wurden.

Der zweite Teil zeigt mithilfe von Statistiken der ACPM (Frankreichs Allianz für Presse und Medien) verschiedene Methoden der Einwilligungseinholung durch die Top-100 französischen Publisher. Beachten Sie, dass diese Statistiken nur im „Desktop“-Umfeld erstellt wurden.

Der dritte Teil befasst sich mit verschiedenen Statistiken, die im „In-App“-Umfeld erstellt wurden.

Bei pop-in Formaten

  • Kunden, die Didomis Consent Management-Plattform mit einem Pop-In-Format ohne die Schaltfläche  "Ablehnen" (/entsprechende Schaltfläche) benutzen, erzielen eine Einwilligungsrate von 90 bis 95%. 
  • Bei Pop-in-Einwilligungserklärung mit der Schaltfläche "Ablehnen" liegt die Zustimmungsrate zwischen 70 % und 80 %.
  • Bei Pop-in-Formaten mit den Schaltflächen "Ablehnen" & "Zustimmen" erhöht sich Ihre Zustimmungsrate um 10 % bis 15 %.

🍪 Schauen Sie sich unseren Artikel ĂĽber die rechtlichen Besonderheiten bei der Cookie-Einwilligungserklärung in einigen europäischen Ländern an, der Ihnen zeigt, wo "Ablehnen" & "Annehmen" zwingend erforderlich sind. 

Bei sticky-banner Formaten 

  • Das Banner-Format ohne die Schaltfläche  "Ablehnen" (/entsprechende Schaltfläche)(am Seitenanfang/-ende) ermöglicht eine Einwilligungsrate von 75% bis 90%.
  • Bei Banner-Formaten Einwilligungserklärungen die, die Schaltfläche  "Ablehnen" (/entsprechende Schaltfläche) anzeigen, ist das Zustimmungsrate zwischen 60 % und 75 %.
  • Das Banner Formaten verhilft zu einer Einwilligungsrate von 65% bis 70%.

Bei allen gemischten Formaten können wir beobachten, dass eine unterschiedliche Farbe der Schaltflächen "Zustimmen" und "Ablehnen" (oder Äquivalente) die Zustimmungsrate um 3 % erhöht.

Bei Web-Pop-in-Bannern verbessert der Link "Weiter ohne Zustimmung" die Zustimmungsrate um 15 %, nicht die Schaltfläche "Ablehnen"!

Lesen Sie die  đź“° technische Dokumentation um den Link "Weiter ohne Zustimmung" zu hinzufĂĽgenund die Optionen zu sehen, die mit der Schaltfläche "Ablehnen" möglich sind.

                             


Beachten Sie: Für unsere Statistikberechnungen in diesem Artikel betrachten wir die erste Seite, die ein Nutzer besucht, als eine, die „ohne Einwilligung“ angesehen wird (Banner/ Panel-Format). Wenn Nutzer zum ersten Mal eine Webseite besuchen, haben sie also offiziell noch keine Einwilligung gegeben. Deshalb sollten ihnen auch keine personalisierten Anzeigen gezeigt werden. Mit dieser Berechnungsmethode können Sie Ihren gewünschten Werbeumsatz besser erreichen.

⚠️ Vorsicht! Die Einwilligungsrate hängt von der Methode der Einwilligungseinholung ab (Scrollen, Navigieren). Wir raten von der „Scroll-Methode“ ab, um Nutzereinwilligungen einzuholen. Grund dafĂĽr ist, dass die französische Datenschutzbehörde (CNIL) dies nicht als rechtsgĂĽltige Einwilligung betrachtet.

 

 

Statistiken ĂĽber die Top-100 französischen ACPM-Publisher: 

  • 50% wählen ein Banner-Format (am Seitenanfang oder -ende)
  • 1% bevorzugen das Panel-Format

Statistiken ĂĽber diese zwei Formate: 

  • 28% benutzen eine „Klick + Scroll“-Einwilligungsmethode 
  • 11% benutzen eine „Scroll“-Einwilligungsmethode
  • 8% benutzen eine „Klick“-Einwilligungsmethode 
  • Nur 5% benutzen keine dieser Methoden.

 

Durch unsere Berechnungen im In-App-Umfeld wissen wir, dass:

  • Das Pop-In Format eine Einwilligungsrate von 80% bis 90% ermöglicht. 
  • Das Banner-Format eine Einwilligungsrate von 75% bis 85% ermöglicht.
  • Das Zeigen aller Verwendungszwecke auf der ersten Seite eine Einwilligungsrate von 65% bis 75% ermöglicht. 

✍️ Checkliste mit Möglichkeiten Ihre Einwilligungserklärung zu verbessern

✅ Eine Überschrift auf Ihre Einwilligungserklärung wie "Datenschutz ist unsere Priorität".

✅ Das Gruppieren von Datenverarbeitungsprozesse in Kategorien ist benutzerfreundlich, da es die Auswahl von Granularität erleichtert.

✅ Erstellen Sie Ihre eigenen Zwecke: kundenspezifische Werbung, nicht kundenspezifische Werbung, geolokalisierte Werbung... (Empfehlungen der CNIL, der französischen Datenschutzbehörde)

✅ Personalisierte und einfach zu implementierende Cookie wall mit der Poool & Didomi-Integration: der Benutzer gibt entweder seine Zustimmung für Cookies oder akzeptiert eine andere Alternative (Abonnement, Erstellung eines Kontos...). Dies bietet Ihnen bessere Zustimmungsraten und Monetarisierung. Bitte beachten Sie diesen Artikel, der erklärt, ob Cookie-Walls in verschiedenen Ländern legal sind oder nicht, und diese andere Dokumentation über die Einrichtung einer Cookie-Wall mit der Poool-Integration. Cookie-Walls erhöhen die Zustimmungsraten um 85%!

âś… Eine weitere Funktionalität, die wir anbieten, ist die cross device Einwilligung, um Einwilligungen auf verschiedenen Websites und Apps zu teilen, egal ob auf demselben oder verschiedenen Geräten. Dies verbessert Ihre Monetarisierung und Ihre Zustimmungsrate, da Sie den Nutzer nicht mehrfach um Zustimmung bitten mĂĽssen (benutzerfreundlich). 

✅ Mit unserem Batch-Export haben Sie tagesaktuell Zugriff auf die Einwilligungsentscheidungen der Benutzer: die Einwilligungsstatus, die Datensätze des vorherigen Status und der Einwilligungsnachweis der Benutzer. Lesen Sie diesen Artikel darüber, wie wir den Einwilligungsnachweis verwalten!