Stellen Sie sicher, dass Sie die neuen CNIL-Cookie-Empfehlungen befolgen

📅 Die CNIL veröffentlichte ihre Cookie-Richtlinien im Oktober 2020 und setzte eine Schlussfrist für deren Befolgung bis Ende März 2021. Dies betrifft alle Parteien, die Nutzerdaten auf ihren Seiten durch Cookies einholen. Sie müssen diesen neuen Empfehlungen in den nächsten Monaten folgen. Haben Sie einen Aktionsplan? Finden Sie heraus, was die deutlichsten Veränderungen sind und welche Konfigurationen in der Didomi-Konsole vorgenommen werden müssen, um diese vor dem Ablaufen der Schlussfrist reibungslos einzuführen.

1- Was sind die wichtigsten Veränderungen?

Die CNIL hat ihre neuen Richtlinien veröffentlicht. Was bedeutet das aber konkret für Ihr Unternehmen?

⚠️ Scrollen und Klicken gelten nicht mehr als rechtsgültige Einwilligung.

Einwilligungen bestehen von nun an aus klaren, positiven Nutzerhandlungen. Die CNIL betrachtet das Scrollen oder Klicken/Navigieren nicht als gültige Einwilligungsmodi. Es ist deshalb nicht länger erlaubt, Nutzer nur auf die Datenschutzerklärung aufmerksam zu machen, oder Formulierungen wie diese zu benutzen: “Wenn Sie weiter browsen, akzeptieren Sie damit unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.“ (Einwilligung durch Scrollen).

A- Wie kann ich diese Einwilligungsmethoden in meinem Banner deaktivieren? 

Sie können diese Optionen sehr einfach direkt auf Didomis Benutzeroberfläche deaktivieren. Dafür müssen Sie nur zur Konsole navigieren, Ihr Banner verändern und dann zum "Behavior"-Schritt navigieren.

Um die Scrolling-Einwilligungsoption abzuschalten, müssen Sie dieses Kästchen deaktivieren:

 

Um die Klick/ Navigations-Einwilligungsoption abzuschalten, müssen Sie dieses Kästchen deaktivieren:

 

⚠️ Die CNIL schlägt außerdem die Verringerung der Gültigkeitsdauer für Cookie-Einwilligungen von 13 Monaten auf 6 Monate vor.

Eine andere deutliche Veränderung ist, wie lange die vom Nutzer ausgewählten Cookies gespeichert werden. FrĂĽher waren es 13 Monate, aber nun gibt die CNIL  Publishern mehr Freiheit ĂĽber diese Zeitlänge. Sie schlägt eine Dauer von 6 Monaten vor, ohne diese Publishern aber aufzuzwingen. Sie mĂĽssen allerdings einen triftigen Grund haben, falls Sie die gĂĽltige Einwilligungsperiode auf mehr als 6 Monate verlängern wollen.

B- Wie kann ich die Lebensdauer der Cookie-Einwilligungen in der Didomi-Konsole verändern? 

Momentan ist die Gültigkeitsdauer für Einwilligungen bei Didomi automatisch auf 13 Monate festgelegt. Aber in einigen Wochen wird Didomi Ihnen die Möglichkeit geben, diese Zeitperiode selber direkt in der Konsole zu verändern.

⚠️ Sie mĂĽssen Ihren Nutzern auf der ersten Ebene Ihres Banners die Möglichkeit geben, das Setzen von Cookies global abzulehnen.

Die vielleicht deutlichste visuelle Veränderung ist, dass von nun an Ihre „Zustimmungs“- und „Ablehnungs“-Knöpfe auf Ihrem Cookie-Banner perfekt symmetrisch sein müssen. Das heißt, dass BEIDE auf der Vorderseite Ihres Banners gezeigt werden müssen. Es muss also für den Nutzer wirklich genauso einfach sein, dem Setzen von Cookie-Trackern zuzustimmen, wie sie abzulehnen.

C- Wie kann ich diesen Knopf in der Didomi-Konsole hinzufĂĽgen?

Folgen Sie einfach diesen Anweisungen, um einen Knopf hinzuzufĂĽgen, der Nutzern die Ablehnung ermöglicht. Didomi bietet auch bald andere Optionen an, wie z.B. einen neuen „Weiter ohne Zustimmung“-Link, mit dem die Cookies in der ersten Ebene anstelle der „Ablehnen“-Knöpfe abgelehnt werden können. 

✍️ Bitte beachten: Sie können den Text auf dem „Alles ablehnen“-Knopf ändern, indem Sie den KonfigurationsschlĂĽssel "notice.content.deny" verwenden.

đź“° Dieser Prozess wird ausfĂĽhrlicher in unseren technischen Unterlagen erklärt. 

2- Was sind die Vorteile der Einhaltung der neuen Emfehlungen?

A- So haben Sie mehr Zeit, die CMP Ihren BedĂĽrfnissen anzupassen.

Nehmen Sie sich Zeit, ĂĽber die Benutzererfahrung nachzudenken und konfigurieren Sie Ihre CMP Ihren BedĂĽrfnissen entsprechend. Es ist wichtig, das allgemeine Kundenerlebnis fĂĽr Ihre Nutzer zu bestimmen (z.B. Pop-In-Format, Banner am Seitenende, etc.). Es beeinflusst nämlich Ihre Einwilligungsquoten und fördert das Vertrauen, das  Besucher Ihrem Unternehmen entgegenbringen.

B- Durch Datenschutzkonformität können Sie Nutzervertrauen gewinnen

Datenschutzkonform zu sein ist mehr als nur eine gesetzliche Verpflichtung. Es ist auch eine einzigartige Gelegenheit, Nutzervertrauen zu gewinnen und zu beweisen, dass Sie die Rechte Ihrer Nutzer wertschätzen.

Die sind also die drei Hauptgründe, warum wir Ihnen empfehlen, sobald wie möglich CNIL-konform zu werden.

3- Didomis Aktionsplan

🔎 Unsere Didomi-Teams arbeiten hart daran, dass unsere Kunden schnell und einfach CNIL-konform werden können.  Wir haben alle CNIL-Empfehlungen berĂĽcksichtigt und unsere Lösungen entsprechend angepasst. 

Bald werden wir Ihnen einen detaillierten Strategieplan zeigen, der alle zukünftigen Entwicklungen enthält.